Route Gottfried von Bouillon e.V.
deutsch english français nederlands
Sie befinden sich hier:Burgen und Schlösser
Benediktinerabtei Prüm

Eigentümer
Kreis Bitburg-Prüm
Anschrift
Touristinformation Prümer Land
Hahnplatz 1
54595 Prüm
Kontakt

Tel.: (06551) 94 32 07
Fax: (06551) 76 40

www.pruem.de
ti-pruem@t-online.de

Anfahrt

Google Maps

Gegründet wurde die Benediktinerabtei Prüm 721 von Bertrada von Mürlenbach. Im Umfeld der Klostergründung entwickelte sich die Stadt Prüm. Als von den Karolingern begünstigtes Kloster entwickelte sich Prüm zu einem kulturellen Zentrum des Eifelgebietes.

Als Zeichen ihrer Gunst stifteten die karolingischen Herrscher dem Prümer Kloster bedeutende Reliquien, die in der Salvatorbasilika bewahrt sind. 882 und 892 verheerten Normannenüberfälle das Kloster und die Siedlung.

Abt Regino, einer der bedeutendsten Äbte und Geschichtsschreiber des Mittelalters, zeichnete im Prümer Urbar über dreihundert Orte und 893 Besitztümer und Rechtsansprüche auf, die zum Herrschaftsbereich des Klosters gehörten. Im 13. Jahrhundert gelangte das Kloster zu seiner höchsten Blüte und wurde von Kaiser Friedrich II zum Fürstentum erhoben (1222). 1576 verlor die Abtei nach jahrhundertelangen Rivalitäten mit dem Kurfürstentum Trier ihre Selbständigkeit und die Trierer Kurfürsten wurden fortan Administratoren (Verwalter) der Abtei.

Kurfürst Franz-Georg v. Schönborn baute 1748 nach Plänen von Balthasar Neumann das Abteigebäude zu einem barocken Schloss aus, das allerdings erst 1912 endgültig fertig gestellt wurde. Erhalten sind der Fürstensaal und der Kapitelsaal. 1802 wurde das Kloster durch die französische Besatzungsmacht säkularisiert. Die Klosterkirche wurde Pfarrkirche und im Abteigebäude wurden eine höhere Schule sowie das Gericht untergebracht. Seit 1975 befindet sich in dem ehemaligen Abteigebäude das Regino-Gymnasium.

Besichtigung

Nur in den rheinland-pfälzischen Sommerferien

Besonderheit

Jahresausstellung der EVBK (Europäische Vereinigung Bildender Künstler) in den Sommerferien, Konzerte im Fürstensaal, Lesungen im Kapitelsaal

© 2007 digital-workforce
SitePower by SAT
Route Gottfried von Bouillon e.V. Präsident: Bankverbindung:
Schlossstr. 36 Prof. Dr. Klaus Tiepelmann Vereinigte Volksbank Cochem
D-56812 Cochem   BLZ 587 901 00
  Stellv. Präsident: Konto 6599.08
Tel.: 0 26 71 / 2 55 Udo Petschnigg, MBA
Fax: 0 26 71 / 5691   Vereinsregister Koblenz
info@route-gottfried-von-bouillon.de   Registernummer VR 3030