Route Gottfried von Bouillon e.V.
deutsch english français nederlands
Sie befinden sich hier:Burgen und Schlösser
Marksburg

Eigentümer
Deutsche Burgenvereinigung e.V.
Anschrift
Marksburg
56338 Braubach
Kontakt

Tel.: (0 26 27) 206
Fax: (0 26 27) 88 66
www.marksburg.de/
marksburg@deutsche-burgen.org

Anfahrt

Die Marksburg, die einzige Höhenburg am Mittelrhein, die nie zerstörte wurde, erlaubt uns heute, in ihrer vollständigen Erhaltung als spätmittelalterliche Wehranlage einen authentischen Blick in frühere Zeiten. Ihre beherrschende Lage auf einem 150 m hohen Felskegel über dem Städtchen Braubach bei Koblenz und ihre vorzügliche bauliche Erhaltung machen sie zur meistbesuchten Burg am Rhein. Ganzjährig geöffnet, kann auf der Marksburg unter sachkundiger Führung das Mittelalter hautnah erlebt werden.

Die stark befestigte Burg gruppiert sich mit mehreren Gebäudeteilen, Türmen und Mauern um den Gipfel: 3 Flügel (12.-14. Jh.) umgeben einen dreieckigen Burghof, in dem der quadratische Bergfried (13.-15. Jh.) steht. Durch einen Torbau, mehrere Zwinger und 3 weitere Tore kommt man in die Kernburg mit romanischem Palas, gotischem Saalbau und dem sog. Rheinbau mit Fachwerkbauten des 18. Jh. sowie dem eindrucksvollen polygonalen Kapellenturm aus dem 14. Jh. an der Südwestecke. Die Ringmauern mit Schalentürmen um die Kernburg stammen aus dem späten 13. Jh., vom 15. bis 17. Jh. wurden drei Basteien dazugebaut.

Aber auch sehenswerte, authentisch eingerichtete Innenräume wie Rittersaal, Kemenate, Kapelle, Burgküche, Weinkeller, Wehrgänge, Turmstuben, der Stall und die Schmiede können besichtigt werden, dazu die einzigartige Rüstungssammlung, der bekannte Kräutergarten mit 150 Pflanzen des Mittelalters und die Ausstellung mit Folter- und Strafgeräten. Auch für Kinder bietet die Marksburg viele interessante Eindrücke; schon der Aufstieg zur Burg über den sog. Eselspfad oder über den Burgenlehrpfad ist ein Erlebnis.

Die beeindruckende Burg ist seit über hundert Jahren Eigentum der Deutschen Burgenvereinigung e.V. zur Erhaltung der historischen Wehr- und Wohnbauten, der ältesten überregionalen Denkmalschutzinitiative in Deutschland, die hier ihre Geschäftsstelle hat.

Besichtigung

Die Marksburg kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden (Dauer ca. 50 Min.).
Sommersaison: täglich 10 – 17 Uhr (erster bzw. letzter Führungsbeginn; Führungen ständig)
Wintersaison: täglich 11.00 - 16.00 (erster bzw. letzter Führungsbeginn; Führungen stündlich)

Gastronomie

Burgschänke mit Buffetgastronomie und Rheinterrasse. Abend- und Sonderveranstaltungen in Wachtstube, Festsaal und historischer Burgküche (Tel. (02627) 971240; www.marksburg-schaenke.de)

Besonderheiten

Burgenlehrpfad zwischen Braubach/Schloss Philippsburg und Marksburg; Mittelalter-Wochenende; Konzertveranstaltungen im Schänkensaal; direkte "Rheinsteig"-Anbindung

© 2007 digital-workforce
SitePower by SAT
Route Gottfried von Bouillon e.V. Präsident: Bankverbindung:
Schlossstr. 36 Prof. Dr. Klaus Tiepelmann Vereinigte Volksbank Cochem
D-56812 Cochem   BLZ 587 901 00
  Stellv. Präsident: Konto 6599.08
Tel.: 0 26 71 / 2 55 Udo Petschnigg, MBA
Fax: 0 26 71 / 5691   Vereinsregister Koblenz
info@route-gottfried-von-bouillon.de   Registernummer VR 3030